PATIENTENINFORMATION ZUM CORONAVIRUS

Liebe Patientinnen und Patienten,
wir stellen Ihnen tagesaktuell Informationen zur Weiterführung Ihrer Behandlung in unserer Praxis zur Verfügung.

In diesem Zusammenhang sind die aktuellen Empfehlungen des Robert Koch Institutes und die allgemeine Empfehlung des Gesundheitsamtes maßgeblich.

Wir haben daher den Patientenverkehr in unserer Praxis umorganisiert, um Ihre Gesundheit bestmöglich zu schützen. Die Praxisräumlichkeiten gewährleisten wegen der großzügigen Gestaltung in der Regel den entsprechenden Abstand zu anderen Patienten. Darüber hinaus werden wir Sie nach Möglichkeit direkt in die Behandlungszimmer leiten.

Grundsätzlich möchten wir Sie noch bitten, uns durch Beachtung der nachstehenden Punkte zu unterstützen.

• Bitte sagen Sie Ihre Termine frühzeitig ab und vereinbaren einen neuen Termin, falls Sie nicht in die Praxis kommen möchten oder sich krank fühlen (Halsschmerzen, Husten Fieber etc.).
• Bringen Sie bitte wenn möglich nur eine notwendige Begleitperson mit in die Praxis.
• Bitte desinfizieren Sie Ihre Hände beim Betreten und Verlassen der Praxis. Es stehen Ihnen ausreichend Desinfektionsmittel zur Verfügung.
• Für alle nicht medizinischen Anliegen wenden Sie sich bitte telefonisch an die Praxis.

Selbstverständlich werden wir Ärzte versuchen, die Weiterführung Ihrer Therapie sicherzustellen und stehen Ihnen mit unserem gesamten Behandlungsspektrum zur Verfügung.

Geben Sie auf sich acht und bleiben Sie gesund
Liebe Grüße

Ihr Praxisteam KFO-Walsum

Meldung schließen »

Headpic der Website von die KFO-Walsum - Unsere Praxis

Wozu ein Sport­mundschutz?

Nach der American Dental Association werden jährlich mehr als 200 000 Verletzungen im Mundbereich durch das Tragen von Mundschutz verhindert.

Die ist eine beeindruckende Zahl, jedoch schätzt die National Youth Sports Foundation, dass jährlich mehr als 5 Millionen Zähne durch Sportaktivitäten ausgeschlagen werden.

Klar ist, dass Zahnverletzungen bei Kindern, Teenagern und Erwachsenen durch das Tragen individuell gefertigter Mundschutze deutlich reduziert werden können.

Der wirtschaftliche Aspekt

Die Versorgungskosten eines einzigen ausgeschlagenen Zahnes liegen 20 mal höher als die vorbeugenden Kosten für einen individuell gefertigten professionellen Mundschutz.

Nicht jeder Mundschutz ist gleich

Werden individuell gefertigte Mundschutze mit Boil & Bite Typen (kochen und einbeißen) verglichen, sind signifikante Unterschiede erkennbar. Der Mundschutz passt exakt auf die Zahnreihe, bewegt sich nicht und erlaubt freies Atmen und nach kurzer Gewöhnung normales Sprechen.

Boil & Bite Mundschutze passen schlecht und bewegen sich, dies schränkt den Komfort ein, hindert den Sportler am Erbringen von Spitzenleistungen.



« Zurück zur Übersicht